Komfortable Sicherheitsschuhe – Schluss mit schmerzenden Füßen

Bequeme Sicherheitsschuhe finden

© Artem Furman / shutterstock.com

Das Tragen von einem Fußschutz ist in vielen beruflichen Bereichen und Tätigkeitsfeldern aufgrund einer Vielfalt von Gefahren von elementarer Bedeutung und gesetzlich vorgeschrieben. Die Füße sind ein sehr bedeutender und hoch sensibler Bestandteil des menschlichen Körpers. Umfassend schützende und höchst komfortable Sicherheitsschuhe sind eine Notwendigkeit. Sicherheitsschuhe werden nach in ihrer Schutzausrüstung in Sicherheitsklassen und Zusatzausstattungen klassifiziert. Allerdings ist Schuh nicht gleich Schuh. Tatsächlich stellen Sicherheitsschuhe hoch komplexe Konstruktionen dar, bei denen es viele Aspekte individuell zu beachten und zu wissen gilt, soll das Schuhwerk selbst, nicht zu einer Gefahr für den Träger werden. Immer wieder sorgen falsche Sicherheitsschuhe für zahlreiche ernst zu nehmende Probleme, die jedoch nicht sein müssen …

Bequeme Sicherheitsschuhe und ihre Merkmale

Komfortable Sicherheitsschuhe sind Bestandteil der Arbeitsschutzkleidung, charakterisieren sich jedoch durch spezielle Merkmale, die sie von normalen Arbeitsschuhen unterscheiden. Dieses Schuhwerk ist für mittlere bis starke Belastungen sowie speziell zum gezielten Schutz bestimmter Gefahren konstruiert, die vor allem mechanischer, thermischer, chemischer, biologischer, geologischer und/oder auch elektrischer Art sein können. So müssen Komfort Sicherheitsschuhe funktionell und sicherheitsbedingt über besondere Eigenschaften verfügen, wie z. B. über belastbare Zehenschutzkappen, Durchtrittsicherheit, Rutschfestigkeit, Kraftstoffresistenz, Feuerfestigkeit, erhöhte Dichtheit oder eine antistatische Wirkung. Neben den erforderlichen beruflichen Schutzanforderungen müssen Sicherheitsschuhe jedoch auch über einen hohen und gesunden Tragekomfort verfügen, der keinen Luxus, sondern eine Notwendigkeit darstellt. Gesunde Sicherheitsschuhe müssen in ihrer Passform, Größe, Qualität und Ausstattung perfekt auf den Fuß und die Bedürfnisse des Trägers angepasst sein. Sitzen Sicherheitsschuhe schlecht und sorgen sie beim Tragen sowie im Einsatz für Schmerzen und Probleme führen die Arbeitsschuhe unweigerlich zu schweren gesundheitlichen Beschwerden, die den ganzen Körper betreffen sowie zu irreparablen Schäden und stellen letztendlich keinen umfassenden Schutz mehr dar. In der Auswahl bequemer Sicherheitsschuhe muss die Beschaffenheit des Schuhwerks hinsichtlich der individuellen Eignung, der Qualität, der Ausstattung sowie Konstruktion detailliert und ganzheitlich betrachtet werden. Das Schuhwerk muss in jeder Situation bequem sein, perfekt sitzen und sowohl den beruflichen Sicherheitsanforderungen als auch den individuellen Bedürfnissen des Trägers entsprechen.

Sicherheitsklassen und rechtliche Grundlagen

Komfort Sicherheitsschuhe werden nach den unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen in die Sicherheitsklassen SB, S1, S1P, S2, S3, S4 und S5 kategorisiert. Die Sicherheitsschuhe verfügen entsprechend der jeweiligen Klasse über bestimmte Konstruktionen, Beschaffenheiten und Ausstattungen. Des Weiteren gibt es bestimmte Zusatzanforderungen, die ebenfalls spezielle Kennzeichnungen besitzen, durch die die Sicherheitsschuhe über besondere Eigenschaften verfügen. Die Sicherheitsklassen sowie die Zusatzausstattungen müssen bei jedem Sicherheitsschuhwerk gleich welcher Art gekennzeichnet und ausgewiesen sein. Dabei ist auch auf die Richtigkeit und Aktualität zu achten. Sicherheitsschuhe stellen mit all ihren Elementen rechtlich ein „technisches Produkt“ dar, das einer EG-Baumusterprüfung unterzogen werden muss. Die Grundanforderungen sowie die Zusatzeigenschaften, die komfortable Sicherheitsschuhe bedienen müssen, sind in der DIN EN ISO 20345 festgesetzt. Der Fußschutz wird in der Richtlinie DGUV 112-191 beziehungsweise BGR 191 konkretisiert und die möglichen Gefahren definiert.

Nicht alle Sicherheitsschuhe erfüllen die Anforderungen, die mit einem hohen Tragekomfort einhergehen. Der Online-Ratgeber komfort-sicherheitsschuhe.de sorgt für Abhilfe, indem er Schuhe unterschiedlicher Sicherheitsklassen genauer unter die Lupe nimmt.

Probleme mit Sicherheitsschuhen, Lösungen und Empfehlungen

Sicherheitsschuhe unterscheiden sich auch in ihrer Qualität und ihrem Tragekomfort. Sehr häufig tragen Arbeitnehmer täglich über viele Jahre falsche, ungeeignete, unvorteilhafte oder minderwertige Sicherheitsschuhe, die eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen hervorrufen. Dazu gehören zum Beispiel Schmerzen, Rückenprobleme, Haltungsschäden, Fußdeformationen, Fehlstellungen, Gelenkprobleme, Allergien, Einschränkungen des Bewegungsablaufes, Beschwerden im Bewegungsapparat, Ermüdungen, nasse schwitzende Füße, Fußgeruch, Fußpilz und viele Weitere. Darüber hinaus kann es zu irreparablen Langzeitschäden und Folgeerkrankungen kommen. Aber auch in Ausübung der Tätigkeit klagen Arbeitnehmer über ein ständiges Stolpern, Ausrutschen, Umknicken des Fußes und häufiges Stürzen. Tatsache ist, dass trotz genormter Sicherheitsschuhe, die Anzahl an Unfällen bei der Arbeit aufgrund falscher oder mangelhafter Sicherheitsschuhe sehr hoch ist. Doch das muss nicht sein, denn wenn komfortable Sicherheitsschuhe über eine qualitativ hochwertige Beschaffenheit und Konstruktion verfügen, perfekt sitzen, für die richtige Körperhaltung sorgen, eine gesunde Bewegung unterstützen, einen stabilen Halt bieten und eventuell orthopädisch auf den Fuß und die Bedürfnisse des Trägers angepasst sind, besteht keine Gefahr.

Der Online-Ratgeber komfort-sicherheitsschuhe.de bietet umfassende Infos zum Thema Sicherheitsschuhe, z.B. in Form von Tipps & Ratschlägen zur richtigen Schuheauswahl.

Es ist zu empfehlen, eine individuelle Beratung zum optimalen Schuhwerk im Fachhandel zu nutzen. Zur Behebung und Vorbeugung verschiedener Schuh- und Gesundheitsprobleme ist es zu empfehlen, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen, denn es helfen nur echte und effektive Lösungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.